Ballaststoffreiche Ernährung – Hämorrhoiden Vorbeugung

Ballaststoffreiche Ernaehrung bei Haemorrhoiden

Ballaststoffreiche Ernährung: Bild von Rainer Sturm / pixelio.de

Gut die Hälfte aller Deutschen haben mindestens einmal in Ihrem Leben mit einer Erkrankung der Hämorrhoiden zu kämpfen. Fälschlicherweise wird häufig schon das Wort Hämorrhoiden mit dieser Problematik in Verbindung gebracht. Hämorrhoiden sind aber ein ganz normaler Bestandteil des menschlichen Organismus und übernehmen zusammen mit dem Schließmuskel die Abdichtung des Enddarmbereiches. Um den Darm zu verschließen füllen sich die Hämorrhoidalpolster mit Blut und schwellen an. Bei Fehlfunktionen ist der Ablauf des Blutes nicht mehr möglich und die Knoten vergrößern sich ständig. Die Tendenz ein Hämorrhoidalleiden auszubilden steigt besonders in Industrienationen ständig.

Wenig Bewegung, langes Sitzen und besonders die falschen Ernährungsgewohnheiten sind schuld daran. Eine ballaststoffreiche Ernährung vermindert das Risiko ein Hämorrhoidalleiden oder andere Darmkrankheiten zu bekommen. Es gibt eine Vielzahl Lebensmittel, die sehr ballaststoffreich sind, und damit eine gesunde Verdauung fördern.

 

Wirkung ballaststoffreicher Ernährung auf Hämorrhoiden

Mag der Begriff „Ballaststoffe“ zunächst eher negativ klingen, ist gerade dieser Bestandteil der Nahrung entscheidend für einen gesunden Verdauungstrakt.




Vornehmlich in Pflanzen befinden sich Ballaststoffe. Diese werden ganz normal über die Nahrung aufgenommen, im Gegensatz zu vielen anderen Be- standteilen aber nicht verdaut. Sie durchwandern den Darm und werden am Ende wieder ausgeschieden.

Eine ballaststoffreiche Ernährung erzeugt ein früheres Sättigungsgefühl und verhindert damit die Entstehung von Übergewicht, zusätzlich erschweren Ballaststoffe dem Darm die Aufnahme von Fetten.

Indirekt wird durch den langsameren Anstieg des Blutzuckerspiegels bei ballaststoffreicher Ernährung auch der Cholesterinspiegel positiv beeinflusst. Weiter verstärkt wird dieser Effekt durch die Aufnahme von ausreichenden Mengen an ungesüßten Getränken.

Ballaststoffreiche Ernährung regt damit nicht nur die Verdauung an, sondern wirkt auch vorbeugend gegen:

  • Krankheiten des Herz-Kreislaufsystems
  • Magen- und Darmprobleme
  • Hämorrhoidalleiden, Analfissur, etc.

Eine ballaststoffreiche Ernährung ist also das A und O in Bezug auf Hämorrhoiden Vorbeugung. Wer Probleme hat, ausreichend Ballaststoffe über die natürliche Nahrung aufzunehmen kann mit verschiedenen Präparaten als Kapsel nachhelfen.




Besser ist allerdings sich ausgewogen zu ernähren. Mahlzeiten sollten regelmäßig in den eigenen Tagesablauf integriert werden, auch wenn der Arbeitsalltag noch so stressig ist.

In Bezug auf Hämorrhoiden sorgt eine ballaststoffreiche Ernährung also für eine gute Verdauung und optimale Stuhlkonsistenz. Verstopfungen werden vermieden und das damit verbundene Pressen entfällt. Gerade zu starke Anstrengung beim Stuhlgang, drücken Blut in die Hämorrhoiden oder führen zu Verletzungen der Analschleimhaut.

Sekundär trägt ballaststoffreiche Ernährung auch durch die Vermeidung von Übergewicht zur Hämorrhoidenvorbeugung bei und macht damit eine teils langwierige Hämorrhoiden Behandlung überflüssig.

 

Ballaststoffreiche Ernährung – Geeignete Lebensmittel

Allgemein lässt sich sagen, dass vornehmlich pflanzliche Lebensmittel besonders reichhaltig an Ballaststoffen sind. Die nachfolgende Tabelle zeigt einige Lebensmittel für eine ballaststoffreiche Ernährung und unterteilt diese in Getreide, Obst und Gemüse.

Der Anteil an Ballaststoffen wird in Gramm pro 100g des entsprechenden Lebensmittels angegeben.

 

Getreide pro 100 g Obst pro 100 g Gemüse pro 100 g
heller Reis 2,1 g Bananen 2 g Rotkohl 2,5 g
Buchweizen 3,7 g Erdbeeren 2 g Wirsing 2,8 g
Hirse 3,9 g Orangen 2,2 g Mais 2,8 g
dunkler Reis 4 g Äpfel 2,3 g Blumenkohl 2,9 g
Korn 7,7 g Birnen 2,8 g Möhren 2,9 g
Gerste 8,7 Brombeeren 3,2 g Broccoli 3 g
Hafer 9,3 g Johannesbeeren 3,5 g Weißkohl 3 g
Weizen 9,6 g Kiwis 3,9 g Fenchel 3,3 g
Dinkel 9,9 g Himbeeren 4,7 g Knollensellerie 4,2 g
Roggen 13,4 g Blaubeeren 4,9 g Rosenkohl 4,4 g

 
Weitere interessante Themen




Ein Gedanke zu „Ballaststoffreiche Ernährung – Hämorrhoiden Vorbeugung

  1. Pingback: Tabu-Thema Hämorrhoiden

Kommentare sind geschlossen.