Gibt es Hämorrhoiden bei Kindern?

In verschiedenen Medizinforen im Internet liest man häufiger die Fragen besorgter Eltern, ob es denn möglich sei, dass ein Kleinkind bereits an Hämorrhoiden erkranken kann?

Weinendes Kind

Hämorrhoiden auch bei Kindern?

Meistens werden beim Windelwechsel kleine Knötchen an der Afterschleimhaut festgestellt oder bei größeren Kindern führt wiederkehrender Juckreiz und Schmerzen nach dem Stuhlgang, zu einer genaueren Inspektion des Enddarmbereichs.

Grundsätzlich ist es möglich, dass bereits Säuglinge ein Hämorrhoidalleiden entwickeln können! Krankhaft vergrößerte Hämorrhoiden sind im Kindesalter dennoch die Ausnahme. Die Ursache der charakter- istischen Hämorrhoiden Symptome sind aber mehrheitlich andere Erkrankungen.

 

Keine Hämorrhoiden – Woher kommen die Symptome dann?

Die häufigste Krankheit im Kindesalter, die mit typischer Knotenbildung am Schließmuskel einhergeht, ist der sog. Analprolaps. Beim Analprolaps kommt es zum Vorfall der Darmschleimhaut, so dass diese aus dem Rektum hervortritt.

Teilweise kann dieses Hervortreten auch nur kurz nach dem Stuhlgang stattfinden. Bei Kindern und auch Erwachsenen wird der Analprolaps operativ behandelt. Die Analfissur tritt bei Kindern ebenfalls häufiger auf als eine Vergrößerung der Hämorrhoiden. Fissuren sind Risse in der Haut des Anus, die am besten schnellstmöglich medizinisch versorgt werden sollten. Häufige Verstopfung kann zu den Verletzungen der Afterschleimhaut führen.

haemorrhoiden ohne operation behandeln

Die Symptomatik tritt dementsprechend besonders heftig beim oder kurz nach dem Stuhlgang auf. Werden Analfissuren nicht behandelt neigen sie zur Narbenbildung der Schleimhaut, was wiederum zu einer Verengung des Schließmuskels führen kann.

 

Hämorrhoiden bei Kindern – Richtiges Verhalten der Eltern

Hämorrhoiden, Analfissur, Analprolaps? Eine konkrete Diagnose sollten sie ihrem Hausarzt überlassen. Ohne ausführliche Untersuchung Ihres Kindes, ist eine erfolgversprechende Hämorrhoiden Behandlung kaum möglich. Wenn Sie Auffälligkeiten bei Ihren Kindern feststellen, vereinbaren Sie bitte möglichst schnell einen Termin beim Arzt.

Wenn Sie auf der Suche nach kompetenter Betreuung eines Facharztes sind, kann Ihnen das Privatärztliche Netzwerk helfen. Denken Sie bitte auch daran, dass rektale Untersuchungen selten als angenehm empfunden werden und ihr Kind auch psychisch unter Druck setzen.

 

Wie kann man Hämorrhoiden bei Kindern vorbeugen?

Die häufigsten Ursachen für Hämorrhoiden bei Kindern und Erwachsenen sind identisch. Zu wenig Flüssigkeit und eine ballaststoffarme Ernährung begünstigen eine Verstopfung, was wiederum zu erhöhtem Pressen beim Stuhlgang führt. Achten Sie bei Ihren Kindern auf eine ausgewogene Ernährung und ausreichend Bewegung.

Operative Eingriffe bei einem Hämorrhoidalleiden sind bei Kindern gewöhnlich nicht nötig. Juckreiz und Schmerz lässt sich mit Hämorrhoiden Salbe und natürlichen Heilbädern in den Griff bekommen. Zögern Sie bei ersten Anzeichen nicht ihren Arzt zu konsultieren.

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren: