Posterisan Akut Zäpfchen beim Hämorrhoidalleiden

Was sind Hämorrhoiden und warum kommt es zur Erkrankung?

Hämorrhoiden sind kleine Schwellkörper und befinden sich im Enddarm eines jeden Menschen. Diese Schwellkörper haben eine wichtige Funktion, denn sie sorgen dafür, dass der Stuhlgang nicht unkontrolliert den Körper verlässt. Der Schließmuskel im After bleibt zusammengezogen und erst bei einer bestimmten Befüllung wird an das Gehirn ein Signal gesendet. Der Mensch begibt sich auf eine Toilette, der Schließmuskel öffnet sich und der Kot kann den Körper verlassen. Auch bei Tieren sorgt das Hämorrhoidalpolster für den Feinverschluß des Afters.

Posterisan_Akut_Zäpfchen

Ein Hämorrhoidalleiden entsteht wenn der Blutfluss innerhalb des Hämorrhoidenpolsters gestört ist. Gewöhnlich fließt das Blut beim Stuhlgang aus den Hämoriden ab und ermöglich so die Öffnung des Darmausgangs. Lang anhaltende Verstopfungen und damit verbundenes starkes Pressen beim Stuhlgang fördern die krankhafte Entwicklung von Hämorrhoiden. Weitere Ursachen sind auf mangelnde Bewegung, langes Sitzen und zu wenig Flüssigkeit zurückzuführen. Auch wenn mit rezeptfreier Hämorrhoiden Salbe und Zäpfchen nicht die Ursachen der Erkrankung behandelt werden können, helfen Sie doch mit den lästigen Symptomen, wie Brennen und Juckreiz, leichten Blutungen und Nässen zurechtzukommen. Nachfolgend wird ausführlich auf Posterisan Akut Zäpfchen eingegangen.

 

Inhaltsstoffe und Anwendung von Posterisan Akut Zäpfchen

Posterisan Akut Zäpfchen enhalten wie die ensprechende Posterisan Akut Salbe, das örtlich wirksame Schmerzmittel Lidocain. Das Zäpfchen, auch Suppositorien genannt, besteht aus Hartfett und ermöglicht damit eine schnelle Aufnahme und beständige Abgabe des Wirkstoffes an der betroffenen Körperregion.




Zur Anwendung können Posterisan Akut Zäpfchen bei Juckreiz und Brennen in der Analregion kommen. Genauer ausgedrückt eignen sich die Suppositorien von Posterisan zur Therapie von Schmerzen aufgrund der folgenden Erkrankungen:

 

So werden Posterisan Akut Zäpfchen verwendet

Die Verwendung von Zäpfchen und Salben bei akuten Hämorrhoiden Problemen ist einfach und nicht schmerzhaft. Auch wenn Postersan Akut Zäpfchen rezeptfrei erhältlich sind, sollte die Ursache der Schmerzen im Afterbereich ärztlich abgeklärt werden.

Der Mediziner legt dann die Länge der Behandlungsdauer mit diesem Medikament fest. Soweit nicht anders verordnet, sollte die Verwendung der Suppositorien nicht länger als sechs Wochen am Stück erfolgen. Nachstehende Hinweise helfen bei der Hämorrhoiden Zäpfchen Anwendung.

  • Da der Wirkstoff des Zäpfchens über einen längeren Zeitraum an den Körper abgegeben wird, sollte die Einführung nach dem Stuhlgang erfolgenden. So wird das schmerzlindernde Lidocain komplett genutzt und nicht nach kurzer Zeit wieder ausgeschieden.
  • Das Einführen des Zäpfchens sollte langsam und behutsam geschehen. Die Nutzung von Gleitmitteln sollte nicht erfolgen, da Wechselwirkungen mit den Suppositorien entstehen können. Für eine bessere Gleitfähigkeit kann das Zäpfchen mit lauwarmen Wasser benetzt werden.
  • Aufgrund der langen Freigabe des Wirkstoffes ist auch eine Einnahme zur Nachtruhe hilfreich
  • Eine parallele Nutzung mit Hämorrhoiden Salbe ist empfehlenswert

 

Mögliche Nebenwirkungen

Sehr oft tritt bei der Anwendung ein kurzzeitiges Brennen auf. Diese Nebenwirkungen hängen mit einer Überemfindlichkeitsreaktion des Patienten zusammen. Möglich ist auch eine Allergie gegen Lidocain oder andere Bestandteile der Posterisan Akut Zäpfchen.




Beim Auftritt von Nebenwirkungen sollte die weitere Behandlung abgebrochen werden. Ein Arzt ist zu konsultieren und ggf. eine andere Behandlungsart zu wählen. Weitere Informationen über Posterisan Hämorrhoiden Zäpfchen und Salben, sowie Beipackzettel finden Sie hier.

Wenn Sie bereits Erfahrungen mit Posterisan Akut Zäpfchen gemacht haben (egal ob positiv oder negativ) würden wir uns freuen, wenn Sie das Erlebte mit den anderen Lesern teilen. Nutzen Sie dafür bitte die Kommentarfunktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.