Jucken am After – Hämorrhoidalleiden verantwortlich?

Ein Juckreiz am und im After kann einen sehr starken Leidensdruck für betroffene bedeuten. Medizinisch handelt es sich beim Jucken am After allerdings um ein Symptom und keineswegs um eine Erkrankung. Temporäre Beschwerden bedürfen nicht zwangsläufig einer Untersuchung durch den Arzt.

Jucken am After

Jucken am After © absolutimages – Fotolia.com

Beispielsweise können Lebensmittelunver- träglichkeiten oder scharfe Speisen die Schleimhäute des Rektums reizen und so einen zeitlich begrenzten Juckreiz auslösen. Teilweise kann die haut im Rektalbereich zu stark angegriffen werden, dass sich Blut im Stuhl oder auf dem Toilettenpapier finden läßt.

Tritt diese Symptomatik jedoch häufiger und über längere Zeit auf, sollte dringend ein Arzt aufgesucht werden. Ständiges Jucken am After kann auch Anzeichen für schwere Krankheiten sein.


haemorrhoidalleiden-heilen-dauerhaft-ohne-operation

Neben der Gefahr einer gefährlichen Erkrankung bedeutet der Juckreiz natürlich auch starke Einschränkungen im Alltag und sollte allein deshalb abgeklärt werden. Als erster Ansprechpartner sollte der Hausarzt gewählt werden. Eine einfache Sichtuntersuchung bringt meistens bereits Aufschluss über die Ursache des Afterjuckens.




Männer leiden wesentlich häufiger unter dieser Symptomatik als Frauen. Aktuell leiden ungefähr 5 Prozent der deutschen Gesamtbevölkerung an einem Jucken am After.

 

Welche Ursachen kommen in Frage?

Leider gibt es eine ganze Reihe an möglichen Ursachen für einen juckenden After. So kann es, wie bereits erwähnt an allergischen Reaktionen auf Lebensmittel oder Pflegeprodukte handeln, bzw. Lebensmittel die den Organismus beim Verdauen vor einige Herausforderungen stellen (Chili, Alkohol, Zitrusfrüchte, Kaffee, etc.).

Meistens sind die Beschwerden bei diesem Auslöser eher gering ausgeprägt und verschwinden nach kurzer Zeit wieder. Schwerwiegender und wesentlich langwieriger in der Behandlung gestaltet sind hier Magen- und Darmerkrankungen. Eine sehr häufige Ursache für das Jucken am After ist beispielsweise ein akutes Hämorrhoidalleiden.

Was sind Hämorrhoiden? Weitere rektale Erkrankungen wie Analfissuren, Marisken oder Perianalvenenthrombosen können die Afterhaut ebenfalls so in Mitleidenschaft ziehen, dass der schmerzhafte und lästige Juckreiz auftritt.

Auch Krebs der Analhaut kann sich durch ständiges Jucken äußern. Derartige Erkrankungen sollten verdeutlichen, wie wichtig es ist, einen Arzt zu besuchen.

 

Wie können Beschwerden gelindert werden?

Die folgenden Hilfestellungen helfen lediglich bei der Linderung der Hämorrhoiden Symptome, tragen aber nicht zur Bekämpfung der Ursachen bei.




Wenn das Jucken am After nicht nach kurzer Zeit verschwindet sollten mögliche Krankheiten von einem Mediziner abgeklärt werden.

  • Verstärkte Analhygiene ohne reizende Stoffe.
  • Um Allergien auszuschließen sollten keine Salben oder nassen Hygienepapiere verwendet werden
  • Kein starkes Reiben oder wischen nach dem Stuhlgang
  • Kein Alkohol
  • Viel Trinken
  • Schwer verdauliche und reizende Lebensmittel vermeiden

2 Gedanken zu „Jucken am After – Hämorrhoidalleiden verantwortlich?

  1. matrixvita

    Ich habe mich viel mit dem Thema beschäftigt, meiner Erfahrung nach ist ein wesentlicher Aspekt unsere Ernährung, die den wichtigsten EInfluss auf den Stuhlgang hat und somit auch auf die Hämorrhoiden. Mit einer gesunden Darmflora kann sich vieles ändern.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.