Kolloidales Silber beim Hämorrhoidalleiden – Wie hilft das Silberwasser gegen Hämorrhoiden?

Kolloidales Silber ist vielleicht nicht jedermann bekannt. Dieses zu den alternativen Heilmitteln zählende chemische Element kann in vielen Bereichen der Medizin angewendet werden.

hämorrhoiden ersten grades

Innerlich wie äußerlich ist Kolloidales Silber damit nicht nur eine Bereicherung der heutigen Heilung, es wurde bis in die erste Hälfte des 20. Jahrhunderts eingesetzt, um Infektionen zu bekämpfen.

Damit aber nicht genug, es findet ebenso in der Aquaristik und in der Tiermedizin Verwendung, in der Gärtnerei, in der Schönheitspflege und im Haushalt. In diesem Artikel dreht sich alles um das Kolloidale Silber und seine möglichen Wirkungen bei Hämorrhoidalleiden.

Wir klären, wie das Kolloidales Silber überhaupt ist, welche Eigenschaften es hat, wie es im Bereich der Hämorriden angewendet wird und wie man unterstützend seinem Körper beistehen kann.

Bestseller Nr. 1
Kolloidales Silber 100% natürlich 40 PPM (300 ml) Mit unentbehrlichem auffüllbarem 30ml-Spray und praktischem Messdeckel Hohe Konzentration, kleinere Partikeln, höhere Wirksamkeit Reinheit und Konzentration von unabhängigen Laboren getestet Made in the EU Institut Katharos
  • WASSER VON EXTREMER REINHEIT Wir haben das reinste verfügbare Wasser gewählt: Reinstwasser Typ 1. Es wird für die kritischsten Laboroperationen wie die Molekularbiologie eingesetzt. Die meisten kolloidalen Silberlösungen enthalten Reinstwasser Typ 2 oder 3, das bis zu 100-mal mehr Bakterien enthalten kann als Reinstwasser Typ 1! Um diesen hohen Reinheitsgrad zu erhalten, verwenden wir Braunglasflaschen.
  • WIR SIND SPEZIALISTEN UND STELLEN UNSERE EIGENE LÖSUNG HER Viele Unternehmen scheuen sich nicht, die Herstellung ihres kolloidalen Silbers auf Kosten der Qualität an Dritte auszulagern. Häufig bieten dieselben Unternehmen Dutzende anderer Produkte an. Wir sind stolz darauf, auf kolloidales Silber spezialisiert zu sein. Seit vielen Jahren produzieren, verpacken und vermarkten wir Ihre Lösung selbst.
  • HÖHER KONZENTRIERT FÜR EINE HÖHERE WIRKSAMKEIT Nach über einem Jahr Forschung haben wir erreicht, was nur wenige andere erreicht haben: mit dem Verfahren der Niedervoltelektrolyse auf 40 PPM konzentriertes kolloidales Silber herzustellen. Dies ist von zentraler Bedeutung, da eine konzentriertere Lösung effektiver ist, wie eine Studie zeigt, die 2010 in der wissenschaftlichen Zeitschrift "Applied Microbiology and Biotechnology" veröffentlicht wurde.
  • KLEINSTE PARTIKELN FÜR DIE BESTEN ERGEBNISSE Die Partikelgröße ist genauso wichtig wie die Konzentration: unser Produkt enthält 96% Silberionen von atomarer Größe, also kleiner als ein Nanometer. Die restlichen 4% liegen zwischen 1 und 5 Nanometer. Eine Studie, die im Jahr 2012 von Forschern der renommierten Rice University durchgeführt wurde, zeigte, dass Ionen und nicht Partikeln, eine bakterizide Wirkung haben. Unsere Lösung ist zu 96% ionisch.
  • LÖSUNG DURCH 3 UNABHÄNGIGE LABORE ZERTIFIZIERT Viele Unternehmen missbrauchen das Vertrauen der Konsumenten und zögern nicht, weniger PPM als angegeben zu verwenden. Um unsere Zuverlässigkeit zu beweisen, haben wir auf unserer Webseite alle Analysen veröffentlicht, die unsere Konzentration von 40 PPM sowie die Verwendung von Reinstwasser Typ 1 bestätigen. Wir sind das einzige Unternehmen der Branche, das die Ergebnisse unserer Produktanalysen mit unseren Kunden teilt.

Letzte Aktualisierung am 18.09.2018 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API


 

Was ist Kolloidales Silber?

Kolloidal kommt aus dem griechischen und heißt übersetzt „leimartig“. Kolloidales Silber heißt also leimartiges Silber. Kolloidales Silber umschreibt zunächst nur einen bestimmten Zustand. Dieser Zustand ist fein. Ultrafein. Um genau zu sein: Es handelt sich dabei um Nanopartikel. Es gibt drei Möglichkeiten Kolloidales Silber herzustellen:

  1. Zermahlen
  2. chemischer Prozess (Reduktion)
  3. Elektrolytisch

Das Resultat hingegen ist immer dasselbe: Silber-Nanopartikel-Wasser, wenn man so will. Diese durchsichtige Flüssigkeit ist zwar für den Menschen und das Tier bzw. die Pflanzenwelt nicht giftig, tötet aber dennoch Einzeller, Viren, Bakterien und viele andere Angreifer die es dem Immunsystem und der Wundheilung schwer machen.

kolloidales silber bei hämorrhoiden

Zudem soll das Kolloidales Silber auch das gesunde Gewebe erhalten und auch das natürliche Wachstum, also die Zellheilung und Regeneration, beschleunigen.

 

Wie entsteht das Hämorrhoidalleiden?

Hämorriden hat jeder Mensch. Sie sitzen unter der Enddarmschleimhaut und dienen dem Feinverschluss des Afters. Problematisch wird es erst, wenn sie jucken und bluten oder die tolerierbare Größe übersteigen. Eine Art Krampfader des Darms.

Selten erwischt das Leiden Personen unter 35 Jahren. Im Alter zwischen 45 und 65 Jahren besteht das größte Risiko an dieser Unannehmlichkeit zu erkranken. Das sind nicht grad wenig Menschen, 3,5 Millionen Patienten werden jedes Jahr behandelt. – Die Dunkelziffer ist gewiss höher.

Alles weiß man noch nicht über die Ursache. Fakt ist jedoch, dass es sich bei der Krankheit um einen Zerfall der Muskulatur und der Elastizität im Darm handelt. Die Blutungen entstehen für gewöhnlich nur dann, wenn ein mechanischer Auslöser infrage kommt. Das „pressen“ beim Stuhlgang.

Wer öfter zur Verstopfung neigt, ist daher eher gefährdet als jemand, bei dem es „fluscht“. Weiter stehen auch Übergewicht, Neigung zu scharfem Essen, vermehrter Alkoholkonsum sowie körperliche Überanstrengung in Verdacht.

 

Typische Hämorrhoidensymptome

Das Leiden wird in 4 Grade aufgeteilt, davon abhängig sind auch die typischen Hämorrhoidensymptome. Beim ersten Grad liegen die Hämorriden noch im Inneren des Darms, es tritt aber manchmal schon Blut aus dem After. Für gewöhnlich keine Schmerzen. Kolloidales Silber könnte hier unter Umständen noch innerlich angewendet werden.




Beim zweiten Grad kann man die Hämorriden schon ertasten. Sie treten beim Stuhlgang nach außen, um sich anschließend wieder zurückzuziehen. Ein Jucken und Nässen ist meist gegeben.

Beim dritten Grad schmerzt es bereits, die Hämorriden bleiben nach dem Stuhlgang außerhalb des Afters. Jucken, Brennen, Nässen, Bildung eines Ekzems und Entzündungen sowie Blutungen sind vorprogrammiert.

Der vierte und damit schlimmste Grad geht damit einher, dass sich die Hämorriden nicht mehr in den After zurückschieben lassen. Starke Schmerzen, Schwellungen, Geschwüre, Nässe, jucken, Austreten von Sekret, hier ist alles möglich.

 

Wie kann Kolloidales Silber gegen Hämoriden helfen?

Zur allgemeinen Unterstützung des Immunsystems kann Kolloidales Silber vorbeugend bzw. als Kur eingenommen werden. Ausgehend von einem 70 Kg schweren Menschen bedeutet das:

5 Tage lang 2-2,5 Esslöffel Kolloidales Silber nüchtern, das heißt vor dem Frühstück, auf einen Plastik- oder Holzlöffel geben (kein Metall!) und das Silberwasser etwa 1 Minute lang im Mund behalten, bevor es geschluckt wird.

Wichtig: Viel stilles Wasser hinterher trinken (das sich die Flüssigkeit gut im Körper verteilen kann). Nach etwa 30 Minuten kann man mit anderen Nahrungsmitteln weiter machen, die Zeit vorher braucht das Kolloidales Silber um sich zu verteilen.

Soll das Kolloidales Silber nur im Dickdarm wirken, auch hier, die oben angegebene Menge an Silberwasser, danach, um durchzuspülen, schnell und viel stilles Wasser.
Es können zur Desinfektion auch Sitzbäder gemacht werden und bei Bedarf kann man das auch mehrmals täglich versuchen.

Wer keine Möglichkeit zum Sitzbaden hat, kann seinen Po auch mit einem Tuch abtupfen, welches vorher mit Kolloidales Silber getränkt wurde. Vielleicht ist eine Salbe ja auch interessant. Diese ist relativ schnell herzustellen. Man benötigt:

  • 12 ml Pflanzenöl
  • 2-3 g Bienenwachs *
  • 4 g Tegomuls *
  • 40-50 ml Kolloidales Silber
  • – bei Bedarf Öle wie zum Beispiel Teebaum 10-50 ml

Das Pflanzenöl, den Wachs und das Tegomuls werden nun zusammen in einem Glas erhitzt, bis sich die Bestandteile miteinander vermengen lassen. Nun wird das Kolloidales Silber unter ständigem Rühren hinzugegeben. Gerührt wird so lange, bis die Masse in etwa handwarm ist.




Nun das, wenn gewünschte, ätherische Öl mit hinzugeben, die Creme gegebenenfalls in kleine Tiegel umfüllen und fertig ist die selbstgemachte Kolloidales Silber-Creme. Teebaumöl ist von sich aus auch sehr antibakteriell, die Zutaten können sich gegenseitig und damit die entzündungshemmende Wirkung unterstützen.

 

Analdusche zur Steigerung der Intimhygiene?

Manchmal ist weniger durchaus mehr. Hämorriden haben zwar wenig mit einer Unsauberkeit zu tun, können sich aber, wenn sie geplatzt sind oder bluten, schnell als Entzündungsherd bemerkbar machen.

Oft helfen da schon einfache Maßnahmen, um das ganze ein bisschen einzugrenzen. Nach dem Toilettengang den After waschen und gut trocknen, wie auch eine Analdusche können die Bakterien im Zaum halten.

 

Ringelblumensalben sin ebenfalls gute Helfer

Ein weiterer Tipp ist, Honig mit Ringelblumensalbe (im Verhältnis 1:1) mischen und auftragen, anschließend einwirken lassen. Honig wirkt von Haus aus antibakteriell und wird seit jeher bei Wunden und Entzündungen und sogar im Operationsbereich eingesetzt.

Die Ringelblume beziehungsweise ihre Salbe enthält wertvolle ätherische Öle sowie sekundäre Pflanzenstoffe die ebenfalls entzündungshemmend wirken und die die Geschmeidigkeit der Haut verbessern.

 

Kolloidales Silber Fazit

Kolloidales Silber ist eine super Möglichkeit den Körper zu unterstützen. Bei Einhaltung von ein paar Regeln wie innerer und äußerer Hygiene, kann man schon viel für die Heilung in die Wege leiten. Kolloidales Silber darf nicht mit anderen Metallen gemischt werden und wird am besten im Kühlschrank aufbewahrt.